Tipp: Globale Kunstgeschichte – ein Interview mit Monica Juneja

Welche kunsthistorischen Narrative haben uns geprägt? Was gehört zum jeweiligen nationalen Kulturerbe? Wird Schönheit sozial definiert? Warum ist zum Beispiel „Porträt“ ein kulturell definiertes Deutungsmuster?

In ihrem Interview „Nichts gehört nur einer einzigen Kultur an“ mit dem Journalisten und Autor Arno Wiedmann in der Frankfurter Rundschau spricht die Heidelberger Professorin Monica Juneja unter anderem über “universale” Museen, globalisierte Kunstmärkte und antikoloniale Kämpfe und diskutiert, warum Künstler heute ihrer Meinung nach “aus vielen Modernen und vielen Vergangenheiten” schöpfen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.


Gesche Schifferdecker

Gesche Schifferdecker works as a press officer with a focus on online communication at the Max Weber Stiftung. She is editor of various scientific Blogs (e.g. trafo.hypotheses.org and wwc.hypotheses.org) and organizes the "WeberWorldCafé".

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.